DETAILS ZUM ROMAN

BUCHNEUERSCHEINUNG
Text des Verlags durch die Verlagsleiterin Andrea Stangl

Die Lektorin und Verlagsleiterin Andrea Stangl hat dem Roman den letzten kristallenen Schliff gegeben und einen Text dazu verfasst.
Für die wunderbare Zusammenarbeit erhält sie meine grösste Dankbarkeit.
   Siehe Download: PDF Buchneuerscheinung
STOP AMOK - Im Frieden der Talentburg

THEMA DES ROMANS IST EINE NEUE SCHULKULTUR
Im müllverstopften Städtchen Stahlingen und in der Stadtschule wurden Probleme noch mit neuen Massnahmen und Vorschriften gelöst, wichtige Fragen erst nach dem Amok im Rathaus gestellt. Erst, als die Stadt neun Tote beklagte, die Gassen schwarz beflaggt waren. Und erst, als LiAnders, der herzkranke Sohn des Schulleiters, einen Brief an seine Freunde Alfonso und Ramon schrieb und fragte:
Was stoppt Amoks?
Wer bringt VERTRAUEN und SICHERHEIT in Schule und Stadt zurück?

Denn in der Stadtschule brodelte es seit Jahren: Eine Schülerin warf sich in der Grammatikstunde aus dem Fenster, ihre Freundin Elisia verschwand spurlos, ihr Lehrer verzweifelte daran, warf sich auf die Schienen. Ein aussortierter Schüler lief im Rathaus Amok, neun Tote und seither geistert neue Angst vor Gewalt durch die schwarz beflaggten Gassen und Schule. Drei Freunde wollen etwas ins Rollen bringen: LiAnders, der herzkranke Sohn des Schulleiters schrieb einen Brief an Ramon, der zum Dummkopf gemobbt wurde und keine Therapie ihm half, und an Alfonso, an den stillen Friedensforscher, dessen herzfröhlicher Vater früh starb, wegen der schäbigen Intrige. Und LiAnders fand seinen Freund Alfonso.


EINE MISCHWALDKULTUR - ZUM WOHLE ALLER!
Vorerst geschah das Wunder nicht an der Stadtschule selbst, dort erst später - durch LiAnders, Ramon und den verstorbenen Alfonso imitiert! Nein die Erneuerung geschah anderswo. Seit Jahrhunderten, weil Kriege auf jener Insel tobten. In den mysteriösen Mauern des Schweigens: Ramon, der ehemalige Dummkopf, dem niemand in der Stadtschule eine Lehre zutraute, floh, erkannte seine Talente, talentierte sich, wurde glühendes Vorbild für seine Klassenkamerad*innen, veränderte durch das berühmte Plädoyer - im Zusammenspiel der Talente - Stadt und Stadtschule, traf eine junge Frau und eine fürstliche Liebe gedieh zwischen diesem jungen Paar. Elisia fühlte sich nach dem Suizid ihrer Freundin bald radikal selbstverantwortlich für ihr Leben, durchlief das Talenttraining und wurde Tutorin. Laura, die von ihrem Vater, einem bekannten Politiker, jahrelang missbraucht wurde, genas, obwohl ihr Leben an einem Seidenfaden hin, erforschte Fledermäuse und weihte Kinder in die Kunst von LandArt ein. Virtus, erst ein abgefangener, verwahrter Amokläufer, wurde bekannter Stadtläufer und Vorbild für junge Leute. Leonis Amor, ein drogenabhängiger Mördersohn wurde - nach jahrelangem Training - Tutor für Ramon und fand Elisia, seine grosse Liebe. Weitere fanden ihre Talentrosetten: Gideon, gelähmt, machte erste Schritte. Bajazzo von Firlebuz, ein zu früh pensionierter Professor, fand seine Passion. Eine unglückliche Lehrerin, Frau des Bürgermeisters, erkannte tiefendynamische Hilfen bei Traumata: Eine Personalfachfrau, der gekündigt wurde, wurde Potentialentdeckerin. Ein Buschauffeur, Schmetterlingsforscher und Kalligraph, der um seine zu früh verstorbene, kriegsverletzte Frau trauerte, eröffnete ein Skriptorium. Alle und weitere fanden. Alle schrieben im Tiefpunkt ihres Lebens ihre Wendepunktgeschichten, wurden dabei talentsensibel begleitet und fanden ihre Talente - neue Glücksperlen.
Auch das Rätsel um den Tod von Alfonso löste sich - anders als angenommen - ganz anders.

DER WEG ZUR TALENTFÜLLE 
​​Der Roman ist voller MicroTalente,
HerzTalente und Seelensterne.
☼  Suche sie
☼ Zeichne Deine Talenttaler, wie es die Burgleute taten, kurz nachdem LiAnders auf die Burg kam…

Warum zwei Bücher?
Erlebe das Problem: 
Das Bildungssystem, wie es seit Generationen preussisch und systemisch um uns geschieht, in uns tickt
und in uns gespeichert ist. Ob im Unterbewussten oder in den Zellen, sei dahingestellt. Ich habe Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer durch Schultraumen begleitet.
Erlebe den Druck von oben:
Es sind die subtilen, so vertrauten Dinge, das was ‘Schule ausmacht’, deren Verdrehung erkannt und die talentmotivierend verändert werden müssen: Aufsätze, Hausaufgaben, Stundenpläne, womit Ramon schon gleich beim Ankommen auf die Burg überrascht wird - erlebt, wie er anders vorgehen kann.
Erlebe tiefe schulische Verletzungen:
Es friert mich, wenn ich daran denke, welche Kränkungen Menschen in Schulen aushalten mussten, wie ich dies durch Trauma-Begleitungen erlebte - jahrelang, früh selektioniert. Auch ich als Frau erlebte dies von der höheren Grundschule, durch die Universität und bei Bewerbungen.
Erlebe die Auswirkungen daraus auf Familien- und Arbeitswelt:
Es friert mich, wenn ich sehe, wie viele Menschen an Tragödien der Schule leiden, wie die Entfaltung ihrer Talente erlahmte.
Erlebe den Widerstand gegen Veränderungen - auch von vielen Lehrpersonen:
Es friert mich, wenn ich sehe, dass viele Menschen ihre Dramen an Schulen nicht durchschauen. Sie leiden mit anderen im Beruf, in der Familie, im Freundeskreis, subtil nur. Kaum bemerkt. Oft verteidigen sie Vorgaben der Schule vehement: Prüfungen, Noten, Fächer, Vergleichstests - alles sei notwendig.
Erlebe das stille Talenterblühen und die grandiosen Veränderungen durch das Plädoyer:
Und kaum jemand weiss, dass es - wie im Roman beschrieben - ganz anders sein kann und muss - für eine lebenswerte digitale Weltzukunft, für das Überleben der ganzen Menschheit.
ERKENNEN durch ERLEBEN:
Nur, wenn Du bei den Tragödien im Roman mitfühlst, viele sind authentisch oder haben einen authentischen Kern, miterlebst - durchlebst - mitleidest, wirst Du erkennen, wie gravierend und tiefschichtig die Probleme an Schulen sind und wie Menschen dort litten und immer noch leiden.
Leiden am Ort, der ihre Stärken herauslocken kann!

DEINE CHANCE
Der Roman STOP AMOK - Im Frieden der Talentburg schenkt Dir eine grossartige Chance.

Beim Lesen der berührenden Liebesgeschichte von Ramon und Sofia-Maria und beim Lesen der dramatischen Wendepunktgeschichten kannst Du DAS DRAMA SCHULE nochmals ERLEBEN - ein letztes Mal DURCHLEBEN. Dir bewusst machen, wo Du in Deiner Rolle noch gefangen bist, und somit Glücksschmetterlinge sich nicht entfalten können.
Warum strahlen meine Glücksperlen nicht bunt und diamanten, wenn ich morgens in die Schule eintrete?
Und Du wirst bereits von den ersten Seiten an eingestreut, Tips und Tricks zum Erneuern der Schule erkennen.
Vor allem wirst Du die tiefe Kluft zwischen Stadtschule und Talentburg erleben.

☼ Gründet Lesegruppen mit dem Roman!
☼ Stellt mir Eure Fragen im ROMAN-DIALOG am Montagabend

ROMAN-DIALOG
Fragen & Antworten zum Roman
Jeden Montagabend, 19:30 bis 21:00 Uhr
Bitte Fragen per E-Mail oder per Kontaktformular bis Sonnabend schicken
Es gibt viel Neues zu entdecken und umzusetzen!